Spät, aber besser als nie!

Im Sommer verstärkte sich das TwoBoot-Team auf einigen Positionen. Neben dem Wechsel von Marc nach Darmstadt, dem (Hochschul)-Karriereende von Stefan, musste auch der Weggang des kongenialen Sturmduo Nic & Jannis nach Kaiserslautern ausgeglichen werden. Dieser Herausforderung war das Übungsleiter-Dreamteam um Dekan Prof. Illgner, Prof. Heinrietz und Taktikfuchs Prof. Graefe mehr als gewachsen. Die Kapitänswürde übernahm Eray, der schon früh als das neue Wunderkind in Albstadt gehandelt wurde. Zudem bringen die zwei starken Allroundtalente Chris und Heiko endlich die PS, im Bereich der Antriebs-und Akkuauslegung, auf die Straße (bzw. ins Wasser).

Der Neuzugang Marius entwickelte sich schnell als Stabilitätsfaktor in der FEM-Simulation des Turms. Mit der Verpflichtung von Lukas erhofft man sich die Turbulenzen im gesamten System zu beruhigen. Als letzten Neuzugang dürfen wir auch Robin begrüßen, welcher mit kühlem Kalkül für einen guten Aufbau sorgen soll.

In den ersten Wochen ist das Team gut zusammengewachsen und wird hoffentlich in der Winterpause noch weiter verstärkt. Vllt. sogar mit interdisziplinären Legionären.