Hochschulprojekt TwoBoot – Forschung unter Wasser

 

Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen setzt seine Lehrschwerpunkte in Technik, Wirtschaft, IT und Life Sciences. An den zwei Standorten Albstadt-Ebingen und Sigmaringen studieren derzeit etwa 3000 Studierende. Das Studentenprojekt TwoBoot ist in der Fakultät Engineering angesiedelt.

Am Projektbeginn stand die Idee einiger Studenten, ihr theoretisches Vorlesungswissen in einem konkreten Projekt anzuwenden. Daraus ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit engagierter Nachwuchsingenieure entstanden, die ein voll funktionsfähiges Zwei-Mann-Tauchboot entwickeln, konstruieren und betreiben möchten. Seit mittlerweile anderthalb Jahren arbeitet das ambitionierte Team aus angehenden Maschinenbauern und Wirtschaftsingenieuren an einem Prototyp, der für Forschungszwecke und zur kommerziellen Nutzung eingesetzt werden soll.

Das freibewegliche Tauchboot benötigt kein Kabel zum Unterstützungsschiff und eignet sich daher auch für Unterwasserarbeiten an schwer zugänglichen Stellen. Es kann für die Dauer von bis zu zehn Stunden in einer Tiefe von bis zu 1000 Metern eingesetzt werden und erreicht dabei eine Geschwindigkeit von bis zu vier Knoten. Typische Einsatzbereiche sind Erkundungs- und Vermessungsfahrten am Meeresboden, die Entnahme von Bodenproben oder die Implementierung und Wartung von Sensorsystemen. Auch für das Orten und Bergen von Objekten ist das Tauchboot geeignet.

Dank kompakter Abmessungen und eines vergleichsweise geringen Gewichts von neun Tonnen kann das TwoBoot in einem Standardcontainer transportiert und über einen ausreichend tragfähigen Kran in Gewässern weltweit eingesetzt werden.

Das TwoBoot-Team steht für passgenaue, zuverlässige und innovative Lösungen, die den Passagieren ein Unterwasser-Erlebnis der besonderen Art garantieren.